Umfassende Untersuchung zur Frage: Wer wusste davon, dass Hartz IV Menschen krank macht? Beweise gegen MinisterInnen, Staatsanwälte und RichterInnen.

Ich sammle seit Jahren Belege dafür, dass Beamte und MinisterInnen der Bundesregierung wissen, dass Hartz IV Menschen krank macht und dies aus politischen Gründen billigend in Kauf nehmen. 

Über die Jahre sind Staatsanwälte per Brief darüber in Kenntnis gesetzt worden. Ich übergebe hunderte Seiten an Forschung an den Generalstaatsanwalt Behm, sowie an das Arbeitsministerium in Berlin. 

In dem damit verbundenen künstlerischen Projekt, welches sich noch bis nach 2023 erstrecken wird, zeige ich auf, wie Staatsanwälte, Beamte und PolitikerInnen alles tun, um diese Belege weder lesen noch kommentieren zu müssen. 

Schon jetzt zeigt sich ein massives Fehlverhalten, eine kollektive Flucht vor der Wahrheit. Mit Aussagen konfrontiert, auch von MedizinerInnen, es würden Menschen durch Hartz IV krank, verbarrikadieren sich BeamtInnen in ihren Behörden und verweigern die Aussage. 

Dies alles und viel mehr kommt mit dem Film „Transferprotokoll“ ans Licht, der aktuell gedreht wird und bald veröffentlicht werden soll.